Sonntag, 23. August 2015

EarthCache Discovery Awards

Paralell zum Earthcache Master Programm gibt es auf der  Seite  Earthcache.org  ein discovery Award.
Das heißt , das je nachdem wieviel Earthcaches  gefunden wurden  , ein online Sticker vergeben wird , den man mit einem html Script, in sein GC-COM Profil einbauen kann. Die Levels sind 50, 100, 250, 500,1000. Nachdem der Earthcache boomte in den lezten Jahren , war das Masterprogramm nicht flexibel genug. Im großen und ganzen finde ich dies Award gut , hin und wieder lese ich aber etwas zuviel Statistik bei einigen  Usern . Das 1000. Award haben  schon einige deutsche Cacher ereicht , was sicher eine hohe Aktivität zu Folge hatte.Für mich , mit 250 ECs in 10 Jahren , war das genau die richtige Anzahl und Zeit um
gemütlich jeden Cache zu besuchen . Statistik spielt dabei immer eine Rolle. Beim Earthcaching finden man interesante Orte , die unsere Erde beschreiben . Der Lernfekt ist enorm , wie ich finde ein super Programm !

Mittwoch, 12. August 2015

Urlaub auf Usedom und Wolin

Back to Roots, hieß dieses Jahr das Motto meines Urlaubes . Camping war angesagt , ich wandelte  meinen Berlingo in einen Wohnwagen um . Dieses Jahr sollte das Funken im Vordergrund stehen . 
Geocaches wurden aber auch  gesucht. Bevor es auf die Insel ging , traf ich mich mit Funkfreunden in Hamburg . Ein Runde durch den Hafen ,ein paar Earthcaches in der Umgebung , der Start war perfekt. Zusammen fuhren wir dann nach Usedom , die östlichste Insel Deutschlands , die Insel  ist geteilt in einen deutschen und ein polnischen Teil , die problemlos über eine Brücke zu ereichen sind . Etwas östlicher , nur durch den Fluß Swina getrennt ,  liegt die größte polnische Insel  Wolin . Mein Plan war es beide Insel zu besuchen um dort meinen Hobbys zu fröhnen . Beide Insel sind touristisch gut erschloßen , dort findet man alles was das Urlauberherz begehrt . In Polen gibt es noch keinen Euro, niedrige Preise sorgen für ein günstigen Urlaub. Strand so weit das Auge reicht , eine lange Promenade mit  Rummelplatz , dort ist richtig was los !! Die Cachekultur war für Deutschland typisch , Powertrails entlang der Straßen , aber auch der Normalo kommt hier auf seine Kosten. In Polen waren die Caches dünner gesät , dort kann man gemütlich cachen und die Gegend genießen.  Für mich war es mal wieder ein ganz neue Erfahrungen mit dem Camping , zerstochene Beine , schlechte Hygene alles inklusive  . .....
                     



                                                      

Sonntag, 14. Juni 2015

Mega Mega Giga

Auch in diesen Jahr gibt es wieder einige Mega Events .Mein interesse an diesen Treffen ist nicht so groß zurzeit . Irgend wie mutieren diese Veranstaltung zu echten  Menschenmassen, und verlieren an Flair . Der Komerz macht das ganze nicht spannender. Wenn die Veranstaltung  dann zum Giga wird , ist das Fluch oder Segen für den Ausrichter ?  Dies Jahr habe ich mich für das Mega am Meer in Bremerhafen entschieden. An der an der See hat es mir immer gefallen und so fahren wie im Team auf eine Tagesfahrt in Richtung Norden .Es wird ein schöner Tag werden , ein umfangreiches Cacheprogramm gehört natürlich dazu  . Ich bin in Zukunft gespannt , ob ein  Giga  noch zu toppen ist ...

                                                   

Dienstag, 14. April 2015

B.W.T Powercachen in Bayern


Diese Jahr zu Ostern wollte wir mal wieder ein besondere Tour unternehmen und  trafen uns zu einer Powercaching Runde mit den  Team Querfahrer , bei Kassel. Zusammen ging es dann in den Oberer Bayerischerwald , bei Regensburg . Die Bayer-Wald-Trophy war unser Ziel und es galt 300 Geocaches in 3 Tagen zu finden. Wir haben uns  für eine mehr tägig Reise endschieden um  Land und Leute kennen zu lernen .Um Zeit zu sparen , benötigt man eine gute Vorbereitung , Wegplanung sowie ein Roadbook , das wie immer Schulz übernahm..  Die Caches sind auf einer Runde von  ca. 180 km verteilt und  teils ländlich und  an  Hauptstraßen plaziert , überwiegend mit  Parkmöglichkeit . Wer hohe Ansprüche stellt , sollte diese Art zu cachen meiden , wir hatten eine Menge Spaß und  vor und nach dem Suchen eine tolle Zeit. Die Verstecke waren sehr sporadisch , Leitplanken ,Verkehrszeichen , Bäume und Steine  .Wir hatten einen Schnitt von 2-3 Minuten pro Fund . Nach dem Frühstück bis zum Abendbrot konnte wir  rund 150 Caches pro Tag finden . Wie ich finde eine echte Herausvorderung , ab der Nummer 100 hat der  Kolege Powercacher  schonmal keine Lust mehr ... einige male sollte ein Kaffee getrunken werden , aber in der ländlichen Gegend fanden wir nichts was uns zusagte . Bis auf 900m üNN waren wir unterwegs und Schnee versperrte uns die Wege . Die  Caches konnten wir gut  finden ,  mehr oder weniger gut gewartet .  Am Ende,  hatten wir die Reihe in 2 Tagen geschafft und  noch Zeit nach Regensburg zu fahren um die Altstadt zu besichtigen . Natürlich  spielte auch das Geocaching dort eine Rolle und es wurde ein entspannter Tag an Donau und Regen  . Allen Kritikern zum trodze , würde ich so etwas wieder tun  , es ging ja  nicht nur ums Cachen . Die Tour ist auch in einem Tag zu schaffen , wie es ein Team aus Göttingen getan hatte  . Für uns steht die Kameradschaft sowie die Reiselust an erster Stelle . Vielen Dank an Susi , Uwe und Michael  , die mir ein schönes Geburtstagswochenende bescherrt haben !!  Geocaching verbindet , und das ist auch gut so !!!


Montag, 23. März 2015

10 Jahre Geocaching !!

                         
 


                               Das Event dazu  GC5PJT8

Montag, 23. Februar 2015