Donnerstag, 10. April 2014

Cachegeschichte

 Diggi4cache und der erste Cache im Landkreis Northeim  .

Arie  lebt Heute in Holland und hat im Jahre 2002 in Salzderhelden
gearbeitet .  Sein GPS38 hat er  von einem Kolegen gekauft und im Internet vom Geocaching gelesen .Kurzerhand hat er es ausprobiert und  ein Multicache versteckt . Dieser  startet in der Nähe des Bahnhofes und endet auf der Burg Salzderhelden.Nach seinem Angaben war sein GPS nicht  genau , deshalb hat er den Weg beschrieben , den Cache konnte man dann ohne GPS finden .
Das Listing war als Tradi gelabelt , es gab damals noch keine Probleme oder Kontrollen beim einstellen . Am Final wurden Münzen aus verschiedenen Ländern getauscht .
Es ist schon interesant was dieser Cache alles bot , wenn man keine Regeln beachten mußte. Multi , Letterbox und ein Hauch von einem Virtual . Arie ist überings auch für den ersten Cache in Thüringen verantwortlich , der immer noch aktive ist. In der heutigen Zeit ist es  nicht mehr möglich einen Cache  ohne Regeln einzustellen , manchmal wünsche ich mir auch die alten Zeiten zurück . Einfache saubere Verstecke , wo die Natur und das Umfeld  im Vordergrund stehen  . Da macht Cachen richtig Spass !!



This is a small-sized cache filled with “cash”.
The Cache contains “old” european coins.
When finding the Cache :
TAKE A COIN – LEAVE A COIN.
The original amount of cash placed in the cache is
:
LUF 1
DEM 1
ESP 40
FRF 3
ITL 50
NLG 1
ATS 1
PTE 25
FIM 0,6 
Park your car or leave the train at N 51° 47,770 E
09° 55,328 and hike up to N 51° 47,AAA E 09°  54,BBB                         
(this should be approx. a 1 km walk through the village over public roads or approx.750 m when you go directly, but this won’t be possible unless you want to swim). When you reach the spotlook south and enjoy the view, after enjoying theview turn 180°. Go 92,6 m exactly north and you’ll find the cache. 
To calculate the coordinates for the view you haveto calculate the total amount of cash in his origin alform in eurocent. 
AAA = amount of eurocent + 761
BBB = amount of eurocent + 542 
HINT 1 : one nautic mile in meters equals one degree north 
HINT 2 : the cache is placed in a treestump

Thanks Arie for all !! 

Dienstag, 1. April 2014

Mega Events 2014

Auch in diesen Jahr gibt es wieder einige Megaevents in Deutschland . Das heißt es kommen mehr  als 500 Menschen zusammen , zu einem Geocachingtreffen . Auch  ich plane in diesem Jahr , Ein oder Zwei Megas zu besuchen. Am 21.6 werden ich zum Big Äppel nach Frankfurt am Main fahren.  Das Event findet in der Comerzbank Arena statt und ist  im Zentrum von Deutschland gut zu ereichen . Im August plane ich noch eine Reise zum   Project Munich 2014 , in München war ich noch nie und so freue ich mich auf eine tolle Stadt und Event.  Hier noch eine Liste anderer Megas in Deutschland

Mega Berlin

Mega Phone III bei Magdeburg  
Geocoinfest Europe Ulm
Event am See Nierstein
WWFM XI Braunschweig 
TipiTipiTab in Gelderland D/NL



Mittwoch, 12. März 2014

Aktion der Woche


                         Team Work ist alles 

Freitag, 7. März 2014

Lostplace Caching in Nordhessen

Durch meine Beiträg  "  der ältesten Caches der Region" ,  haben wir nochmal ein Tour zu der 
Munitionsfabrik Hirschhagen aus dem 2. Weltkrieg  gemacht. Ein Teil des Gelände erinnert mich stark an unsere Muna in Lippoldsberg , die wie 27 andere Fabriken zur  Sprengstoffherstellung im 3. Reich gebaut wurden. Rund um das Gelände kann man eine menge Caches finden , die ich aber nicht weiter beschreiben möchte. Dort kann man sich locker ein paar Tage beschäftigen und hier kommen alle Lostplacefans auf ihre Kosten. Jeder muß selbst entscheiden wie weit er geht , denn es ist nicht ungefährlich dort. Den Cache  Geheime Fabrik aus 2002 haben  wir auch noch besucht , zum Abschluß gab es noch einen schönen  Multi in Kassel.  Nordhessen ist immer noch ein  Cacheparadis.

video

Sonntag, 23. Februar 2014

Cachegeschichte der Region

In einen meiner vorherigen Beiträgen hatte ich mich mit alten Geocaches beschäftigt.
Dies hat mich auf die Idee gebracht, das für unsere Region zu erkunden. . Vieles war noch im Aufbau ,
Tradis waren schonmal Multis ,Wegpunkte waren noch nicht wichtig , wer hätte wohl damals gedacht , das es bald so viele  Geocacher gibt.Nach etwas suchen ,bin ich auf einige Geocacher gestoßen die schon im Jahre 2002 aktive waren und den ersten Caches in unser Region versteckt  haben. Der Weg zum nächsten Versteck war dann schonmal 50 Km lang , dies kann man gut in den alten Fundlogs erkennen, hier erscheinen oft gleiche Cachernamen und Listings.Über Profile  kann man problemlos alte oder archivierde Caches finden. Ich habe mich an Usern orientiert die um 2003 aktive waren , darüber bin ich dann bis ins das Jahr 2002 gelangt. Es gab zwar schon Caches in 2001, die waren für uns aber weit entfernt . 2002 gab es noch keine bekannten  Reviewer , erst ein Jahr später tauchen einige auf .
Einer dieser ersten Cacheprüfer kam aus Einbeck , " Laogai " sollte uns noch eine Weile begleiten , bis dann 2 aus Bremen die Aufgabe übernahm. In  unserer Region , gab es für mich überraschend einen ersten Cache in Salzderhelden . Diggi4cache hat dort den Tradi " Cash" ,  auf der  Burg im März 2002 versteckt . Im nächsten  Jahr , begann dann der langsam beginnende Boom der Cachergemeinde .Einge haben das Hobby bereits aufgeben , aber die Informationen sind  ausreichend um die Geschichte zu verfolgen. Nicks , wie  Groundinspektor , Darkescout und Hogan tauchen immer wieder auf. Im Hessischen ist Fianna und Murphy T.Fox ein Begriff. Bei uns an der Weser stehen zapergeck und Suchherby in den Logs . In  2003 werden die Caches mehr , Wasserbergauf 1Bramburg sowie der Höxtercache werden versteckt .Im Bereich Göttingen erscheinen Veiter 001 , Burg Plesse sowie Smilie in the Forest. Für die Nordhessen stehen der Ederseecache  und Geheime Fabrik in den Listen .

Für uns sind noch interesant der Bismarkturm  und  Einweck in Einbeck 

Auf die alten Caches sollten wir einen besonderen Blick haben  . Leider ist das oft ein Problem , da die Owner verschollen sind , ihre Listings landen dann  meißtens im Archiv . Hier sollte man etwas vorsichtiger sein , auch wenn die Richtlinien anders verlangen  . Caches wie GC77 First Germany und   Jonas 1st  Cache GC358A  (erster Cache in Niedersachen ) durften nicht verschwinden .

Über mehr Info zum Thema ältere Caches , die ich nicht erwähnt oder erkannt  habe , würde ich mich freuen. Ich erweitere gerne  mein Post der  " historischen " Caches  ....

        


Sonntag, 16. Februar 2014

Der Lab Cache

Für Februar diese Jahres , gibt es mal wieder etwas neues von Groundspeak. Der Lab oder Laborcache wird versuchweise angeboten. Premium Member können jeweils nur Einen Cache dieser
Art einstellen , der dann nur einmal gefunden werden kann.Zum loggen benötigt man einen Code,den man Vorort versteckt. Irgendwie erinnert mich das an einen Virtual , der wohl in einer neuen Form geteste wird. Wir haben das ganze mal ausprobiert und wer jemanden eine Freunde machen möchte, kann das sicher in einem netten Listing einstellen. Ich würde mir wünschen das das Ganze ein wenig weiter entwickelt wird , NFC logging wäre hier sicher eine Option. Dann sind wir mal gespannt was daraus wird , warscheinlich steht es schon fest !!???  

  Link zum einstellen des Lab

Montag, 10. Februar 2014

Amerika ein Traum wird wahr ...

Im April werden wir für 3 Wochen in die USA reisen.Vor einigen Monaten besuchte uns ein Verwanter den wir schon aus den Augen verloren hatten .Die Chemie stimmt sofort und nach kuzer Zeit wurde die Idee geboren, ins Land der unbegrenzten Möglichkeiten zu fliegen .Der Cousin meiner Mutter lebt im Winter im
warmen Arizona und im Sommer in Seattle Washingtion. Ja genau , Seattle, das Headquarter von Groundspeak , die Heimat des Geocachens. Ich bin schon länger daran interesiert den Hauptsitz unserer lieblings Plattform zu besuchen . Das  Hauptquatier kann man nur zu bestimmten Zeiten betreten , am besten meldet man sich 2 Tage vorher an . Im Normalfall kommt man nur in  einen Vorraum mit dem Geocaching Headquartes Cache , der ein eigenes Icon besitzt , das es nur einmal gibt . Über 8000 Visitis sind im Listing zu finden , eine wahre Pilgerstätte für Geocacher . Wenn man schonmal in der Region ist ,planen wir auch ein Besuch beim ersten Geocache , der" Original Stash Tribute Plaque " . An dieser Stelle hat , Dave Ulmer am 3.Mai 2000 den ersten Stash versteckt. Heute findet man dort eine Gedenkplatte samt Cachebehälter , leider ist er nicht mehr Orginal und besitzt auch ein relativ gewöhnliche GC Nummer . Die genaue Geschichte dazu könnte ihr bei Wikipedia  nachlesen .
Wir werden mit dem Wohnmobil von Arizona nach Washington fahren , der Gran Canyon steht dabei auch auf dem Programm und ich hoffe den ein oder anderen Cache zu finden . Das Programm und die Route steht noch nicht genau fest, deshalb ist der Ablauf noch nicht sicher , ich freue mich aber darauf, mit Erhard die USA zu bereisen .......